Aktuelles

Ausstellung im Museum de Kopermolen in Vaals (NL)

23. August - 18. Oktober 2020

Kopermolen Vaals

Die ehemalige Lutheranerkirche im barocken Baustil und oktogonischem Grundriss - ein optisches und akustisches Kleinod in der Euregio. Das Kunst- und Kulturzentrum De Kopermolen in Vaals bei Aachen ist im Dreiländereck Deutschland-Niederlande-Belgien bekannt als attraktive Veranstaltungsstätte mit hochwertigem Programm.

https://www.dekopermolenvaals.nl/


Offenes Atelier am 6. und 7.Juni 2020 ist entfallen wegen Corona.

Die Aktion "Arbeitsplatz Kunst 2020" wurde vom Rhein-Kreis-Neuss auf Juni 2021 verschoben.


Ausstellung "Metamorphose" 16. Januar - 10. April 2020
in der Glasgalerie des Kulturhauses Dormagen
„Das Wesen der Materie ist Bewusstsein, ihr Sinn Verwandlung. Alles in dieser Welt wird geboren, formt sich um und vergeht, um wieder neue Gestalt anzunehmen. Schaue ich zurück auf mehr als 40 Jahre meiner Arbeit, war die Suche nach Spuren dieser scheinbar universellen Wirklichkeit immer wieder mein Antrieb.“

Die Ausstellung setzte drei Schwerpunkte:

"Die Stimme der Steine" - Arbeiten aus dem Zyklus Domseelen

"Apokalyptische Visionen"

"Mythos Realität"


Gemälde 2019/ 20: Neues im großen Format - Ausschnitte


Ausstellung: "Mystische Begegnung"
28./29. Sep. 2019 - Catharinakapelle in Vaals-Lemiers (NL)
27. Sep. 2019 - Aula Carolina Aachen, SPEKTRUM*19 -
https://aachenerkunstroute.de/


DenkHaus-Ausstellung - Grevenbroich - 03./04.2019


21. Aachener Kunstroute - 29./30.09.2018


Grafik 2019: Holzschnitte


Grafik 2018: Lichte Wald-Landschaften

Weitere Beispiele siehe Arbeiten - Malerei und Zeichnung



Grafik: Neuere Radierungen

"Maria Magdalena" - 2018 - Radierung (Vernis mou und Aquatinta) - Triptychon Format ca. 25*60 cm, Bütten, Farbdruck mit 3 Platten, Auflage nummeriert 20

"Tulpen" - 2016 - Radierung (Vernis mou und Aquatinta) - Format 24 * 18 cm, Bütten, Farbdruck von 3 Platten,
Auflage nummeriert 50

"Im Gebet" ( Drei Religionen) - Radierung (Vernis mou) - Format 28 * 24 cm, Auflage nummeriert 20, Bütten

Unter dem Eindruck des satanischen Anschlags auf Charlie Hebdo, Paris am 07.01.2015, entstand dieses Bild noch im Januar 2015. Heute mehr denn je müssen wir in Taten, Wort und Gebet das Böse und Trennende überwinden, gemeinsam und unermüdlich.